slipknot.jpgKleinholz ohne Gefangene!

Berlin/15.9.2008: Irgendwie ist doch alles kacke, oder? China missbraucht die Olympischen Spiele als Werbeveranstaltung für Ausbeutung, Menschenrechtsverletzung, Zensur und gnadenlosen Kapitalismus in nie gekannter Härte, im Kaukasus bahnt sich ein neuerlicher Kalter Krieg an und hierzulande verhält sich ein überwachungsgeiler, geisteskranker Innenminister, der statt eines Rollstuhls eher eine Gummizelle braucht, ungewöhnlich still wenn es darum geht, die deutschen Bürger vor Datenmissbrauch zu schützen.
 
Zum Glück gibt’s da eine Band namens

Weiterlesen: Review der Woche 38/2008: SLIPKNOT - All Hope Is Gone

the_adicts.jpgSoundtrack einer prototypischen Bad Boy-Studie!

Berlin/6.9.2008: Den ADICTS aus Ipswich und Sunderland wurde schon vieles nachgesagt: Sie seien Tunten, machten Zirkusmusik oder seien Legastheniker, die ihren eigenen Namen nicht richtig schreiben könnten. Das letzte Gerücht könnte von der Verfasserin mittels einer signierten CD-Hülle sogar untermauert werden. Auf der anderen Seite deutete die 77er-Punk-Band in Punkmanier stets an, selbst die punkeigene Symbolik umzudeuten: Als alle schwarz trugen, kleideten sie sich wie die Droogs

Weiterlesen: Review der Woche 37/2008: THE ADICTS - Songs Of Praise

ukraine_do_america_-_russendisko.jpgVon Balkanartigen Beats bis zu Reggae Rhythmen!

Berlin/30.8.2008: Im Jahre 1999 gründeten Wladimir Kaminer und Yuriy Gurzhy die in Berlin wohl bekannte Russendisko. Diese entwickelte sich im Verlauf zu einer regelmäßig stattfindenden Veranstaltungsreihe. In Berlin, als auch im ganzen Rest Europas. Aus diesen Tanzveranstaltungen heraus entstanden auch die Russendisko Compilations. Bei UKRAINE DO AMERICA handelt es sich um den dritten Teil der Russendiskoreihe, der auf Russendisko Records erschienen ist. Zwei weitere Sampler sind auf dem Trikont Label erschienen. Yuriy Gurzhy, der für die

Weiterlesen: Review der Woche 36/2008: UKRAINE DO AMERICA - RUSSENDISKO...

die_goldenen_zitronen.jpgEinfach nachgespielt wäre langweilig!

Berlin/28.8.2008:
Das neue Werk von DIE GOLDENEN ZITRONEN, gerade erschienen auf Major Label, ist wieder spannend und interessant. Die Erwartungshaltungen wird erfüllt, dass Cover-Versionen natürlich nicht einfach nur Cover-Versionen sein können. Eins zu eins nachgespielt wäre langweilig, kopieren von den verspielten und eigenartigen Liedern kein wirkliches Tribut. So befinden sich auf der CD Künstler, die ebenfalls durch eigenwillige Kunst auffallen, wie zum Beispiel KNARF RELLÖM, BERNADETTE LA HENGST, ...

Weiterlesen: Review der Woche 35/2008: DIE GOLDENEN ZITRONEN - A...

who_killed_amanda_palma.jpgDas Mystery-Krimi-Album!

Berlin: Erst im Mai haben die DRESDEN DOLLS Amanda Palmer und Brian Viglione ihr neues Werk „No Virginia“ veröffentlicht. Nun bringt AMANDA PALMER mit „Who Killed Amanda Palmer“ ihr erstes Solo-Werk raus. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Songs, die sie teilweise schon vor Jahren geschrieben hat. Geplant hatte sie eigentlich nur ein paar Songs, die sie in zwei Wochen aufnehmen wollte. Doch das Projekt bekam ein Eigenleben, nachdem erst Multiinstrumentalist Ben Folds (BEN FOLDS FIVE) und Kult-Comic Autor Neil Gaiman („The Sandman“) ihre Mitarbeit an dem Album anboten. Es entwickelte ...

Weiterlesen: Review der Woche 34/2008: WHO KILLED AMANDA PALMA - s/t