Entdeckung der Woche: PEST EMPIRE – „Liberty Death“
Review der Woche: RANTANPLAN – „Stay Rudel – Stay Rebel“
Entdeckung der Woche: MOZES AND THE FIRSTBORN – „Dadcore“
Review der Woche: THE EDGE OF REASON – “River” (Single)
Großes WIZO-Interview
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

the edge of reasonDie Emo-Achterbahn aus Regensburg

Emo-Rock mit Post-Hardcore – melodisch aber auch brachial – so spielen THE EDGE OF REASON aus Regensburg auf. Gegründet 2012 machte der Fünfer zwischendurch mal eine zweijährige Pause bis letztendlich 2017 ihr Debütalbum „Broken But Not Torn“ erschien.

Nun reichen uns die Musiker mit der Single „River“ ein Appetithäppchen bis zur nächsten Veröffentlichung in voller Länge.
Passend zum Genre kommen die Lyrics sehr melancholisch daher: ‚Cause when my love is leaving. My heart, it will burst.‘ Und dazu entsprechend beherrscht Sänger Ro gefühlvollen Klargesang bis hin zum wütenden Schreien. Weniger sagen mir die auf den Gesang gelegten Effekte zu. Da kann mitunter weniger mehr sein. Unterstützend zum Schwermut des Textes formt sich die Musik von gefühlvoll, traurig, melodiös hin zum massiven, brachialeren Sound, aus dem hauptsächlich das Schlagzeug hervorsticht. Gitarren und Bass gehen hier für meinen Geschmack etwas breiig unter.

Wie bereits erwähnt, ist diese Single nur ein Vorgeschmack auf das kommende zweite Album, das bereits in Arbeit ist und im Oktober 2019 erscheinen wird. Ein Video gibt es auch noch dazu. Also Emo-Fans aufgepasst und reingehört!

(STF Records - VÖ: 16.11.2018)