Ruby2All-Girl-Bitchy-Trashy-Punk-Glam-Rock’n’roll


BITE ME sind eine recht frisch gestartete 100%-Girl-Punkrockband aus London. Allein das gibt es nicht so häufig. Grund genug für unseren Video-Terminator Janne die Gitarristin Ruby im Görlitzer Park an einem der letzten Sommertage zum Interview-Duell zu bitten, dass sie erfrischend offensiv mit der Vorstellung einleitet: „Ich bin

Weiterlesen: Video-Interview mit Ruby von BITE ME

CORGesellschaftskritik ohne Abi, Studium, Antifa


Wo soll ich anfangen? Die Band gibt es seit ungefähr 2002 und war schnell fester Bestandteil des WAHRSCHAUER. Es gab regelmäßige Interviews und Samplerbeiträge. Zum Beispiel 2005 mit dem Song „Frieden vs. Krieg“ vom Album „Freistil Kampfstil Lebensstil“ auf der CD zum Wahrschauer Nr. 51 oder „Aufstehn“ vom Album „Tsunami“ auf dem Sampler zum Heft 53 mit Friedemann als „Coverboy“. Eines der TOP-Cover des WAHRSCHAUER ever. Damals sogar noch stylisch und keine Extra-Kosten scheuend mit dem Titel als Silber-Folie. Das waren noch Zeiten!
Und warum diese spezielle Beziehung zu COR? Das lag klar an Friedemann:

Weiterlesen: Review der Woche: COR – „Friedensmüde“

METALL2METALL born in GDR


METALL waren neben FORMEL 1, MCB oder BIEST eine der ersten Metal-Bands der DDR und gründete sich 1982. Am Anfang wurde Heavy Metal – ebenso wie Punk - von der Stasi als „Gefahr für die Unterwanderung der eigenen Jugend“ angesehen. Aber die Herren vom Ministerium für Staatssicherheit

Weiterlesen: Viedeo-Interview mit METALL:

Red LondonSubkulturelle Symphonie: Neue Songs nach über 20 Jahren

Eigentlich ist ATTILA THE STOKEBROKER für dieses unverhoffte RED LONDON-Wunder verantwortlich, denn 2018 fragte er Bassist Gaz Stocker, ob RED LONDON nicht als Vorband auf seinem Gig in ihrer Heimatstadt Sunderland spielen wollen. Gesagt, getan: Und da der Auftritt allen Beteiligten so viel Spaß machte, folgten gleich weitere Gigs, man veröffentlichte eine EP und schließlich kam es zu dieser LP. Das heißt: Sage und schreibe 36 Jahre nach ihrem ersten Album, 21 Jahre nach der letzten veröffentlichten LP und 20 Jahre nach der Auflösung kommt

Weiterlesen: Review der Woche: RED LONDON – Symphony For The Skins

fatalblow generalsandsoldiers cdSkinheads forever! Oi! Oi! Oi!

Zünftigen Oi! / Streetpunk servieren FATAL BLOW aus Südwales. Ihre musikalischen Wurzeln fanden sie im klassischen Oi! der 70er und 80er Jahre. Eingänge Riffs und rauer Gesang machen die Songs aus und laden zum Pogen und Tanzen ein. Da das Trio durch die Bergbauarbeiter in der die Familien tief in der Arbeiterklasse verwurzelt sind, schleudern sie uns ihre Lyrics bodenständig und direkt entgegen.Auf ihrem nunmehr dritten Album „Generals & Soldiers“, erschienen bei Mad Butcher Records, widmen sich die Musiker einmal mehr gesellschaftskritischen Themen aus ihrem lokalen Umfeld aber auch globalen Angelegenheiten und natürlich immer mit eindeutig

Weiterlesen: Review der Woche: FATAL BLOW - Generals & Soldiers